Lehrplan

Kurs 1
Geschichte, das heilende Beziehungsfeld, Präsenz
Einführung die primäre Respiration und verschiedene Rhythmen, Inhalation, Exhalation
Mobilität Sphenoid und Occiput, das Behandlerfulcrum

Kurs 2
Einführung in den primären Respirationsmechanismus: die reziproke Spannungsmembran und die Mobilität des Sacrums. Weiters geht’s um Ressourcen und Gesundheit

Kurs 3:
Weiterführung des PRM: die Fluktuation und Bedeutung des Liquors in craniosacralen Konzept und die Motilität des Gehirns
Der Holistic shift als Voraussetzung für den inneren Heilungsplan wird erforscht

Kurs 4:
Vertiefung in Ressourcen, Das Wahrnehmen von biodynamischen und biokinetischen Kräften, von trägen Fulcren als Ausdruck der Konditionierung und die darausfolgende Gestalt der Midtide, der Stillpoint als eine Quelle der Heilung

Kurs 5
Das Spannungsgleichgewicht und die 3 Heilungsphasen nach Becker

Kurs 6
Die Fascien und die Querstrukturen: Beckenboden, Thoraxeingang oder Zwerchfell
Iliosacralgelenk, Lumbosacralgelenk

Kurs 7
Wir beschäftigen uns mit dem Bindegewebe, Ligamenta und mit Fertigkeiten Flüssigkeitsdynamiken zu verstärken:
Das Atlantooccipitalgelenk wird erforscht, Schädelnähte und Kompressionsmöglichkeiten des Os frontale, parietale und temporale
Wahrnehmen der Eigenbewegung des Os temporale

Kurs 8
Das Holistisches Universum, Präsenz
Dynamische Stille, verschiedene Ebenen der Stille
Vertiefen der Wahrnehmung der Long tide,

Kurs 9
Achtsamkeit im therapeutischen Alltag:
Eine Einführung von Dr Ulrike Tiefenthaler

Kurs 10
Das Autonome Nervensystem und Einführung in die Mechanismen von Schock und Trauma
Ev4, Cv4, venous sinus,

Kurs 11
Psychotherapeutisches Seminar mit Dr Carl Edelbauer:
Übertragung und Gegenübertragung

Kurs 12. Die Mittellinien als embryologische ordnende Kraft und archetypisches Konzept, die Dynamik der Wirbelsäule und des Duraschlauches sowie Fixierungen innerhalb dieser Strukturen werden erforscht

Kurs 13: Die dynamische Stille als Quelle jeglicher Heilung wird erforscht.

Kurs 14: Die Kunst des Fragestellens, sprachliches Erforschen und Begleiten eines Prozesses wird geübt, Praxisführung und Anamnese erstellung wird besprochen

Kurs 15: Die Bewegungsdynamik der Schädelbasis, welche einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden hat, wird erforscht

Kurs 16: Die Dynamik der Gesichtsknochen und des Kiefergelenks wird erforscht. Durch das Wahrnehmen der Motilität des harten Gaumens, des Ethmoids, des Ober und Unterkiefers, des Vomers und der Jochbeine entwickeln wir ein ganzheitliches Bild der Beziehung der einzelnen Gesichtsknochen zueinander, welche dann den Ausdruck des Gesichtes beeinflussen.

Diplomarbeitabgabe

Kurs 17: : Hier gehen wir auf den Geburtsprozess und die Auswirkungen auf das Gewebe ein, weitere Themen sind Auswirkungen prä und perinataler Erfahrungen auf unsere Entwicklung. Möglichkeiten der Schwangerschaftsbegleitung.

Praktische Prüfung

Kurs 18: Sutherland erforschte dynamische Initialzündungen von Potency in den Flüssigkeiten des Körpers während der Embryonalzeit und der Geburt. Möglichkeiten zur Verstärkung der Initialzündung werden vorgestellt.
Ergänzende Themen werden erörtert
Das Vorstellen der Abschlussarbeiten wird einen Tag in Anspruch nehmen

Wie sind bemüht die neuersten Erkenntnisse der Gehirnforschung und der Forschung im craniosacralen Feld einfließen zu lassen, in diesem Sinne kann sich eine geringfügige Änderung der Themen ergeben.

Auch ein Wechsel der Kursinhalte kann sich je nach Gruppenbedarf ergeben